user_mobilelogo

Eine Fliegenplage ist nicht nur lästig, sondern kann auch erhebliche Gesundheitsrisiken mit sich bringen. Fliegen lassen sich auf jeder Art von organischen Substanzen nieder und können Krankheitskeime beispielsweise von Kot auf Lebensmittel übertragen. Deshalb ist Schädlingsbekämpfung von Fliegen ein wichtiges Thema, um Lebensbereiche von der Plage frei zu halten.

Gute hygienische Bedingungen vermeiden das Auftreten von Fliegen. Flüssige sowie feste Abfälle sollten entsorgt werden und Lebensmittel in fest verschlossenen Behältern aufbewahrt werden. Besonders faulendes Obst kann Stubenfliegen schnell in großen Mengen anziehen und sollte deshalb umgehend entsorgt werden. Mülltonnen sollten immer fest verschlossen gehalten werden. Auch das Anbringen von Fliegengittern an den Fenster ist eine gute Möglichkeit, um zu verhindern, das Fliegen in die Wohnung eindringen.

Zur Schädlingsbekämpfung von Fliegen, die einmal in das Haus eingedrungen sind, hat sich UV Licht als gute Methode erwiesen. Es können UV Lampen mit einem Gitter eingesetzt werden, dass unter Stromspannung steht. Das UV Licht zieht die Fliegen an und sie werden durch den Stromschlag getötet. Diese Art der Schädlingsbekämpfung von Fliegen sollte allerdings nur in geschlossenen Räumen eingesetzt werden, da sonst auch Nützlinge betroffen werden. Will man Schmeißfliegen im Freien bekämpfen, kann man Fallen anbringen, die mit einem Lockstoff und einer Klebefläche ausgestattet sind.